Golfcard Südtirol - Golfurlaub der Extraklasse

February 28, 2017

Südtirol bietet einen Golfurlaub der Extraklasse, Top-Hotels, Top-Plätze, kurze Wege und bietet mit der Golfcard Südtirol attraktiven Konditionen auf allen Südtiroler Plätzen

 

In der Golfsaison 2017 bietet die Golfcard Südtirol allen Gästen der Partnerhotels von »Golf in Südtirol« eine Ermäßigung von 20% auf das jeweilige Greenfee für 18 Löcher (nicht auf nur 9 Löcher). Die Ermäßigung ist nicht kumulierbar mit anderen Ermäßigungen und gilt nur bei Bezahlung im jeweiligen Golfclub. Die Vorteilskarte ist persönlich und nicht übertragbar und berechtigt den Gast 4 mal mit ermäßigtem Greenfee zu spielen. Die 20%ige Ermäßigung gilt bei allen Partnerclubs von Golf in Südtirol: GC Petersberg, GC Alta Badia, GC Passeier.Meran, GC Lana Gutshof Brandis, GC Pustertal, GC Karersee, GC St. Vigil Seis, GC Eppan sowie im GC Dolomiti Sarnonico.

 

www.golfinsuedtirol.it

 

Golf in Südtirol

www.golfinsuedtirol.it

Gampenstraße 99i

I-39012 Meran – Südtirol

+39/0473/44 39 96

info@golfinsuedtirol.it

 

 

 

 

 

 

Es findet sich für jede Woche des Jahres ein treffender Grund um nach Südtirol zu reisen

 

Südtirol gilt gemeinhin schon als kleines Urlaubsparadies – ist es doch für Wellnessliebhaber, Bergsportler, Erholungssuchende und auch Erlebnishungrige gleichsam attraktiv. Für uns Golfsportler bietet Südtirol jedoch noch etwas Besonderes, denn ein Golfurlaub in Südtirol, das heißt Golfen zwischen Apfelbäumen und Weinreben oder inmitten verschneiter Berggipfel. Südtirol bietet mit seiner beinahe ganzjährigen Spielsaison unvergleichliche Golferlebnisse. In Südtirol gibt es acht Golfplätze, die sich auch durch ihre Lage auszeichnen, umgeben von einer traumhaften Naturlandschaft und eingebettet in sattes Grün liegen die Golfplätze an absolut idyllischen Orten, die definitiv einen Besuch wert sind. Im Sommer spielt es sich angenehm bei kühlen Temperaturen in den hoch gelegenen Dolomiten-Golfclubs, im Herbst und Winter ermöglicht das mediterrane Klima Südtirols späte Abschläge.

 

Südtirol ist ein vielfältiger, abwechslungsreicher und authentischer Lebensraum mit kontrastreicher Alltagskultur. Italienisches Temperament trifft bäuerliche Gemütlichkeit, mediterrane Landschaft auf Alpines. Und auf dem Teller wechseln sich Pasta al pomodoro mit Südtiroler Knödeln ab. Hier hört man temperamentvolles Italienisch, dort klares Hochdeutsch und weiter hinten - je nach Höhenlage und Himmelsrichtung - ganz unterschiedliche Dialekte. Die Lebensart der Südtiroler ist geprägt von den Einflüssen aus Nord und Süd. Ursprünglichkeit und Tradition bilden den Kontrast zum Modernen und vereinen sich in der Kultur des Landes. Südtirols Vielfalt will auch erkundet werden. Lust auf einen Bummel im beschaulichen Dorf oder doch lieber reges Städtetreiben? Die Hauptstadt ist Bozen, hier wird dem Urlauber ein breites Spektrum an kulturellen Aktivitäten angeboten. Gemütliche Cafés laden zum Verweilen ein, modische Läden zum Shoppen. Zahlreiche Gasthäuser zum ausgedehnten Schlemmen mit traditionellen Südtiroler Speisen und leichten mediterranen Gerichten. In den Modeläden und Markenboutiquen in den Fußgängerzonen und Laubengassen von Bozen, Meran und Brixen ist die Nähe der italienischen Modemetropolen deutlich zu spüren. Zudem sind 300 Sonnentage im Jahr eine deutliche Einladung, die Natur aktiv zu erleben.

 

Von Süddeutschland aus ist es nach Südtirol nur ein kurzer Sprung über den Brenner und schon empfängt einen spürbar das Dolce Vita, das leichte, das sonnige und süße Leben. Für Golfer aus Mitteldeutschland ist ebenfalls noch die Automobile Anreise zu empfehlen, nur wer vom Norden anreisen möchte, fliegt am besten nach Innsbruck in Österreich. Von dort ist man in weniger als einer Fahrtstunde schon in Sterzing angelangt und freut sich auf die Talöffnung des Brixentals. Von hier aus gibt es gleich drei Möglichkeiten um zu den nächsten Golfplätzen zu reisen. Der meistgewählte ist der schnelle Weg über die Autobahn nach Bozen um sich von dort entweder nach Meran, Eppan, Eggental oder nach Kastelruth zu bewegen. Der zweite geht nur eine Autobahnausfahrt weiter um vor Brixen östlich in Richtung Bruneck ist Pustertal zu fahren. Viele kenne den Weg aus dem Winterurlaub zum Skigebiet Kronplatz, an dessen Fuße sich seit 1993 eine schöne Golfanlage mit 9 Löchern befindet. Auf 950 m Seehöhe bietet der Golfclub Pustertal alles, was sich ein passionierter Golfer nur wünschen kann, Allein das Panorama ist es wert, hier Golf zu spielen. Der dritte Weg ist der vermeintlich etwas kürzere Weg über den Jaufenpass in Richtung Meran. Er verbindet Sterzing im Eissacktal mit St. Leonhard im herrlichen Passeiertal. Wer Bergpässe liebt wird begeistert sein, auch wenn es zeitlich gesehen der längere Weg ist. Ab Sterzing geht es durch Wälder und an Almen vorbei bis zur Passhöhe auf 2094 Meter hinauf und auf der Südwestseite in weiten Bögen und Serpentinen hinab wieder hinunter ins Passeiertal, in dem dann auch schon einer der schönsten Golfplätze Südtirols wartet, der Golf Club Passeier.Meran.

 

Auch für Golfer gibt es die unterschiedlichsten Höhenlagen zu bewältigen. Von 1700 Metern bis 300 Metern Seehöhe bewegt sich die Skala. Der höchste Platz ist der Golf Club Alta Badia, ein landschaftliches und spielerisches Highlight im Herzen der Dolomiten. Doch keine Bedenken, alpin ist hier nur die Höhe, das Panorama und die Umgebung am Fuße des Sella-Massivs und des Sassongher, nur ein paar Kilometer vom Stadtzentrum Corvaras entfernt. Gepaart mit einer märchenhaft schönen Kulisse geht es auf den 9 Löchern der Golfplatzes zwar technisch anspruchsvoll aber konditionell gemäßigt zu, die Höhenunterschiede mit sanften Hügeln betragen gerade einmal 45 Meter.

 

Der niedrigste Golfplatz ist gleichzeitig auch der meistbekannteste, der Golf Club Lana im südlichen Winkel des Meraner Talkessels, der nur ein paar Kilometer weiter südlich mit dem Golfclub Eppan einen neuen Nachbarn mit ebenso 9 Löchern erhalten hat.

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

© 2018by Atlas Spezial GmbH. 

Impressum

Datenschutz

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon