Teneriffa - Endlos vielfältig und mit exklusivem Charme

November 1, 2017

Teneriffa - ist die einzige Kanarische Insel mit 2 Flughäfen (Nord TFN und Süd TFS). Dieser sonnenverwöhnte Urlaubs-Hotspot heißt jährlich Millionen von Urlaubern willkommen, die auf der Suche nach Entspannung, Abenteuer, einer schönen Zeit und fantastischem Wetter sind!

 

Grandiose Steilküsten, dunkle Lavastrände, karge Wüstenregionen, fantastische goldene Sandstände, eine vielfältige Vegetation und Tourismusangebote von gediegenem oder exklusivem Standard, bis zur Strandparty. Teneriffa - die größte der sieben Kanarischen Inseln, bietet aufgrund ihrer extremen Bandbreite in puncto Natur, Flora und Fauna für fast jeden Urlaubsgeschmack ein verlockendes Angebot.

 

Wer viel unterwegs sein möchte, ist im etwas raueren Norden rund um Puerto de la Cruz besser aufgehoben. Der klassische Pool- oder Strandurlauber fühlt sich dagegen im touristischen Süden der Insel am wohlsten. Teneriffa ist so abwechslungsreich, dass man jeden Tag etwas anderes erleben kann, wenn man nicht gerade Golf spielt, denn auch davon gibt es genug im Angebot. Die Insel bietet 8 Golfplätze sowie 2 Pitch-und-Putt-Plätze im Norden und Süden der Insel.

 

Im Inselnorden, in Buenavista del Norte, liegt die 18-Loch-Anlage Buenavista Golf, die von der iberischen Golf-Ikone Severiano Ballesteros konzipiert wurde. Ebenfalls im Norden, bei Tacaronte, findet sich der Real Club de Golf de Tenerife etwa 16 Kilometer von der Hauptstadt Santa Cruz entfernt. Dieser Mitglieder-Club mit britischem Flair wurde bereits 1932 gegründet.

 

Alle anderen Golfplätze der Insel liegen im Süden: Hier können Golfbegeisterte beispielsweise auf dem 18-Loch-Platz ABAMA Golf in Guía de Isora abschlagen. Er gilt mit seinen stark ondulierten Fairways unter Kennern als besonders anspruchsvoll und wurde vom ehemaligen Ryder Cup-Spieler Dave Thomas und Architekt Melvin Villaroel designt - wohl dem, der Startzeiten bekommt. Nur ABAMA-Gäste und auch Gäste des Hotels Jardin Tropical erhalten halbwegs attraktive Preise, je nach Saison liegt das Gäste-Greenfee bei bis zu 250 Euro. Das tut der Qualität des Golfsports auf Teneriffa aber keinen Abbruch, den es sind genügend erstklassige Fairways für alle da. Der von Donald Steel entworfene Amarilla Golf & Country Club wäre da so ein Kanditat, seine 18 Löcher liegen in San Miguel. Als Highlight gilt Loch Fünf, bei dem eine Meeresbucht überspielt werden muss, um das Green zu erreichen und die Anlage des Golf Costa Adeje begeistert gleich mit zwei Golfplätzen.

 

Die erste Anlage verfügt über 18 Löcher. Der benachbarte zweite Platz bietet 9 Löcher, beide sind etwa fünf Kilometer von der Playa de las Américas entfernt. Der Golf del Sur, in San Miguel, bietet Fans des grünen Sports ebenfalls insgesamt 27 Löcher und ist in drei Runden à neun Löcher unterteilt. Auch diese Fairways wurden von Pepe Ganceado konzipiert. Entworfen von John Jacobs befindet sich der Golf Las Américas in der Nähe der touristischen Playa de las Américas. Für Anfänger und Golfer, die sich auf das kurze Spiel konzentrieren, ist der 9-Loch-Kurs Centro de Golf Los Palos zu empfehlen. Der Platz befindet sich in Arona und kann auch einmal für eine schnelle 9-Loch-Runde absolviert werden.

 

 

Das Golfer-Klima

Eine der besonderen Eigenschaften des Klimas ist, daß es im Winter überall in den Küstenregionen angenehm und warm bleibt, während man gleichzeitig einen herrlichen Blick auf die schneebedeckte Landschaft des Teide und die sich brechenden Meereswellen an der Küste genießen kann.

 

Eine Insel der Rekorde

Auf Teneriffa kann man bei einer kurzen Fahrt mit dem Auto durch ozeanisches, mediterranes, kontinentales und subalpines Klima kommen. Das liegt an den Höhenunterschieden und an dem Einfluss der Passatwinde.

 

Der Golfplatz endet dort, wo der Atlantik beginnt

Auf den meisten Golfplätzen Teneriffas ist der Atlantik ständig präsent, doch nirgendwo ist der Kontrast zwischen Atlantik, dem direkt dahinter liegenden majestätischen Teno Massiv und dem leuchtenden Grün der Fairways so beeindruckend, wie bei Buenavista Golf, im extremen Nordwesten Teneriffas. Allein vier Fairways enden mit den Grüns direkt an der Brandung, zwei Fairways verlaufen an der Abrißkante zum Atlantik, von der Aussicht der anderen Löcher gar nicht zu reden – einfach nur großartig!

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

© 2018by Atlas Spezial GmbH. 

Impressum

Datenschutz

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon