Golfen in Marrakech - The Montgomerie & The Tony Jacklin

March 23, 2017

Das Werk ist vollbracht, zwei neue exklusive Golfplätze, fast mitten in der Königsstadt Marrakech, sind bespielbar.

 

 

1 x Casablanca, 2 x Marrakech und 1 x Rabat - gleich vier Golfanlagen von zwei Designern hat die renommierte Immobilien-Gruppe Prestigia Golf auf der Agenda stehen. The Montgomerie Marrakech, The Tony Jacklin Marrakech, The Montgomerie Rabat und The Tony Jacklin Casablanca sind die schillernden Namen. Sie vereinen die luxuriöse Welt von Prestigia Golf mit der anerkannten Expertise großer Persönlichkeiten des Sports: Golf-Legenden wie Tony Jacklin und Colin Montgomerie entwickeln, planen und realisieren mit Weltklasse-Architekten exklusive Golfplätze, die keine Wünsche offen lassen. Gleich drei dieser Golfplätze sind zwischenzeitlich schon bespielbar, zwei davon in der Golf-Boom-Town Marrakech.

 

Der Neueste ist „The Tony Jacklin Marrakech“, der Platz geht gerade erst dieser Tage in die offizielle Eröffnung. Die Golfanlage selbst ist schon seit fast einem Jahr fertig, wurde gehegt und gepflegt und hatte ausreichend Zeit einzuwachsen. Es ist mit 27 Löchern die größte stadtnahe Golfanlage, die Marrakech vorzuweisen hat. Stadtnah heißt, dass man eigentlich fast mit dem Fahrrad hinfahren könnte. 8 km sind es gerade einmal von Casino im Hivernage-Viertel, 6 Kilometer vom Internationalen Flughafen Marrakech-Menara. Nur der „The Montgomerie“ liegt noch näher an der Medina. Die 18 Löcher des Hauptplatzes haben bei Par 72 eine stattliche Länge von 6.550 Meter (von Weiß) und verlaufen quer durch ehemals ebenes Gelände, welches geschickt mit drei großen Seenlandschaften aufgepeppt wurde, die gleich sieben der 18 Löcher begleiten oder konfrontieren. Auch Erdbewegungen gab es nicht zu knapp. Highlights sind ein volles Inselgrün, eine Grün-Halbinsel und als kleiner Aufreger ein lang gestreckter Halbinsel-Abschlag, der den einen oder anderen Golfer zum Nachdenken bringen wird. In Bezug auf die Trainingsbedingungen wird diese Golfanlage alle anderen elf Golfanlagen rund um Marrakech deutlich in den Schatten stellen. Der 9-Löcher-Kurzplatz mit Par 27 und einer Länge von 1.411 Metern ist geradezu perfekt für Trainingsgruppen. Gleichwohl brauchen sich die riesige Drivingrange mit allein 50 Rasenabschlägen sowie 2 groß dimensionierte Putting-Greens und zwei ebenso große Chipping-Greens dahinter nicht zu verstecken.

 

Der „The Montgomerie Marrakech“ wurde schon ein Jahr früher, im Spätherbst 2015, eröffnet und bietet auch dem bestgeübtesten Golfer auf schön ondulierten, langen, breiten, zum Teil welligen Fairways, die mit vielen strategischen Möglichkeiten entworfen wurden, eine besondere Herausforderung. Er zählt rein vom technischen Anspruch her mit Sicherheit zum Besten, was Marrakech an Golf im Moment zu bieten hat. Einige Seen, die nicht nur optisch in das Spiel eingreifen und deutlich mehr als 70 wunderschön geformte, teils tiefe Bunker, fordern heraus. Wer möchte, kann sein Bestes Golf spielen und mit langen Drives punkten, aber auch defensives Spiel ist möglich, wenn man damit ohne Bunkerspiel das Grün erreicht. Die Bunker sind eine Augenweide, denn kaum ein anderer Platz bietet dieses markante, tiefe und hervorragende Bunkerdesign im Stil eines schottischen Links-Courses. Der Platz trägt den Namen seines berühmten Architekten und Golfspielers zu Recht. Wer schon seine Plätze in Dubai oder der Türkei gespielt hat, wird Parallelen erkennen.

 

Das Platzgelände deckt fast 63 Hektar ab und bietet einen schönen Blick auf das Atlasgebirge und die nahe Koutoubia. Als typisches Immobilienprojekt führen die meisten der Fairways kreuz und quer durch Häusersiedlungen, allerdings in einem sehr angenehmen Abstand, bei dem auch Rookies einmal einen Ball verziehen können, ohne in Bedrängnis zu kommen. Vereinzelt können, je nach Windrichtung, auf den Bahnen 2 und 3, Beeinträchtigungen durch den nah gelegenen Flughafen bestehen, das ist der Preis für die zentralste Lage aller Golfplätze in Marrakech.

 

Wer sich direkt nach der Runde in sein Hotel zurückfahren lässt, ist bei diesem Clubshaus wirklich selber schuld. Im erhöhten 1. Stock befindet sich nicht nur eine schöne Sonnenterrasse mit weiten Ausblicken auf das Atlasgebirge und den Sonnenuntergang, sondern mit „O MAMMY BURGER“ auch das allerbeste Edel-Burger-Restaurant von ganz Marrakech, das auch zahlreichen Besuch von Nichtgolfern erhält. Auch das exklusive Dinner-Restaurant, welches erst später am Abend öffnet, ist zu empfehlen.

 

Startzeitreservierung für beide Golfanlagen unter

www.prestigiagolf.com

 

The Montgomerie Marrakech

Boulevard Mohammed VI

40 000 Marrakech, Marokko

www.themontgomeriemarrakech.com

Tel. +212 524 390 644

 

The Tony Jacklin Marrakech

KM 3 Route de Tahanaou

40 000 Marrakech, Marokko

www.prestigiagolf.com

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

© 2018by Atlas Spezial GmbH. 

Impressum

Datenschutz

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon